Die Arbeitsschritte

 

Decke ausarbeiten mit Ausstecheisen, Wölbungshobel und Ziehklinge, ff-Löcher aufzeichnen und schneiden, Bassbalken einpassen und zuhobeln, Boden und Zargenkranz versäubern und schleifen, Korpus zuleimen, Rand schneiden, Einlagenspäne einschneiden, Hals einsetzen, Saitenhalter anfertigen, Griffbrett anpassen und aufheften, Hals und Schnecke ausarbeiten, Mechanik und Stachel einpassen, Ober- und Untersattel einpassen, Stimmstock einsetzen, Steg aufschneiden und Saiten aufziehen.

Bauweise der Instrumente

 

Der Aufbau der Kontrabässe ist klassisch in Gambenform mit flachem Boden aus Bergahorn, genauso wie Zargen und Hals mit Schnecke. Die Decke wird aus Fichtenholz gebaut, das Griffbrett und der Saitenhalter aus Elsbeerholz. Wir verwenden eine präzise Messingmechanik und Saiten der Firma Pirastro.

Wir bitten Interessenten, die im Baukurs eigene Ideen und Vorstellungen für ihr Instrument umsetzen wollen, sich frühzeitig vor dem gewünschten Baukurstermin mit uns in Verbindung zu setzen.

Anmeldung und Kosten

 

Gerne senden wir Ihnen die Ausschreibung mit den Anmeldeformularen für den Baukurs zu.

Sie können sich die Ausschreibung und das Anmeldeformular aber auch als PDF ausdrucken.

 

 

Das Mindestalter der Teilnehmer ist 18 Jahre, Jugendliche können nur nach vorheriger Absprache in Begleitung aufsichtsberechtigter Erwachsener teilnehmen und
bei den Arbeiten am Instrument mithelfen.

Die Materialpreise für die Kontrabässe beginnen bei € 1.990,00 für die Sechzehntelgröße und enden bei € 3.190,00 für die Vierviertelgröße.

Zu den Materialpreisen für die einzelnen Instrumente kommen zusätzlich die Kursgebühr, die Verpflegungs- und Übernachtungskosten dazu.

Die aktuellen Preise sind in der Ausschreibung für den Baukurs aufgelistet.

Inhalt der Baukurse

 

Wir legen in unseren Baukursen besonderen Wert darauf, dass die Teilnehmer keine Vorkenntnisse im Instrumentenbau vorweisen müssen, eine Grundkenntnis im Arbeiten mit Holz ist von Vorteil, aber nicht notwendig.

Wir arbeiten das Material für die Kontrabässe so vor, dass das Instrument innerhalb einer Woche vom Kursteilnehmer „weiß“, das heißt  ohne Oberflächenbehandlung fertiggestellt werden kann.

Lassen Sie sich im Umgang mit dem Material Holz von unserer Freude an diesem wunderbaren Handwerk anstecken beim Bau Ihres eigenen Instrumentes.

Baukurse für Kontrabass

 

Seit dem Jahr 2007 bieten wir in unserer Werkstatt in Markt Wald einwöchige Selbstbaukurse für klassische Kontrabässe an.

Für die Baukurse müssen keine musikalischen und handwerklichen Voraussetzungen vorhanden sein. Sie haben die Möglichkeit, unter unserer fachlichen Anleitung selbst einen Kontrabass zu bauen. Für pädagogisch tätige Kontrabassisten sind hierbei die kleinen Instrumentengrößen der Sechzehntel- bis Viertelbässe für Schüler besonders interessant.

BASSBAUKURSE 2020

IMPRESSIONEN 2019

<

<